7 wichtige Anzeichen für Lungenkrebs, auf die du achten musst!

Die Krankheit, die von der Menschheit am meisten gefürchtet wird, heißt Krebs! Die bloße Erwähnung dieses Namens löst bei uns Trauer, Mitleid und Angstzustände aus.

Statistisch gesehen ist Krebs sogar die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Die meisten Ursachen von Krebserkrankungen bleiben jedoch noch immer ein Rätsel. Der häufigste Grund für Lungenkrebs ist allerdings hinlänglich bekannt - Das Rauchen!

Krebs beginnt in den Zellen. Normalerweise bildet der Körper nach Bedarf neue Zellen, um alte zu ersetzen, die dann absterben. Manchmal ist dieser Prozess gestört und einige Zellen bilden sich unkontrolliert weiter, obwohl die Zellen, die noch vorhanden sind, völlig intakt sind. So produziert der Körper mehr und mehr Zellen, aber es sterben keine anderen dafür ab. Diese Störung führt zu einer Umfangsvermehrung, genannt Tumor. Tumore können gut- oder bösartig sein, jedoch sind es die bösartigen, die in das Körpergewebe eindringen und die umliegenden Bereiche durch die Weiterverbreitung ihrer Krebszellen befallen. Auf diese Weise breitet sich der Krebs auf andere Teile des Körpers aus und befällt Organe und das Lymphsystem. Diese Verbreitung von Krebszellen nennt man Metastasierung.

Wikipedia/Bronchialkarzinom

Eine der häufigsten Krebsarten ist der Lungenkrebs. Es gibt 7 Warnzeichen, die auf eine Lungenkrebserkrankung hindeuten können:

1.     Anhaltender Husten 

 

EliteReaders

Eine Erkältung, die mit Husten einhergeht, ist nichts seltenes. Deshalb ist es wichtig, erst einmal zu versuchen, den Husten zu kurieren. Die meisten Infektionserkrankungen der Atemwege bessern sich innerhalb einer Woche. Sollte der Husten jedoch länger als 2 Wochen anhalten, ohne dass sich eine Verbesserung einstellt, ist ein Arztbesuch dringend anzuraten, besonders wenn dieser mit blutigem Auswurf einhergeht.

2. Kurzatmigkeit

Atemnot ist ein häufiges Symptom bei Patienten mit Lungenkrebs. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Es kann sich durch den Krebs Flüssigkeit in der Lunge bilden, die das Lungenvolumen drastisch einschränkt, aber es können auch verstopfte Blutgefäße durch das Wachsen eines Tumors dafür verantwortlich sein. Wenn du plötzlich nicht mehr so viel Ausdauer hast wie sonst und dir das bloße Treppenlaufen auf einmal Schweißperlen auf die Stirn treibt, obwohl du eigentlich ein ausdauernder, sportlicher Mensch bist, dann solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen und dich untersuchen lassen.

3. Schmerzen in Brust, Rücken und/oder Schulter

Schmerzen in der Brust, die sich bei jedem Atemzug, Lachen oder Husten verschlimmern, sind ein nicht zu verharmlosendes Warnzeichen. Der Schmerz kann auch in den Rücken oder die Schulter ausstrahlen. Jedoch können diese Schmerzen auch durch eine verstauchte Rippe, eine Entzündung in der Schulter oder durch Verspannungen im Rücken verursacht werden. Daher ist es ratsam, bei diesen Symptomen einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache der Schmerzen abzuklären.

4. Pfeifende Geräusche beim Atmen

Ein pfeifendes Geräusch beim Atmen entsteht, wenn Luft durch verengte Atemwege strömt. Doch auch das muss nicht unbedingt ein Symptom von Lungenkrebs sein, es kann auch durch andere Krankheiten der Atemwege hervorgerufen werden, wie Asthma. Solltest du ein pfeifendes Geräusch beim Atmen wahrnehmen, solltest du auch das von einem Mediziner untersuchen lassen.

5. Unerklärlicher Gewichtsverlust

Imgur/DeprecatedZero

Etwa 15% aller Krebspatienten verlieren bereits vor der Diagnose Krebs drastisch an Gewicht. Der Durchschnitt verliert über 10% seines früheren Körpergewichts. Das kommt vor allem daher, dass eine Krebserkrankung den Stoffwechsel stark beeinflusst. Wende dich an deinen Arzt, wenn du ohne Grund in kurzer Zeit viel Gewicht verlierst und du längere Zeit an Appetitlosigkeit leidest.

6. Schmerzende Knochen

Imgur/Tryboy

Die Knochen beginnen zu schmerzen, wenn der Lungenkrebs bereits Metastasen auf den Knochen gestreut hat. Besonders wenn der Schmerz von der Wirbelsäule, den Rippen, der Hüfte oder den Oberschenkeln ausgeht, solltest du einen Arzt aufsuchen.

7. Kopfschmerzen

Imgur/jongur

Kopfschmerzen können bei einer Lungenkrebserkrankung öfter auftreten, wenn sich bereits Metastasen im Gehirn gebildet haben, die auf die Blutgefäße drücken. Diese Metastasen verschlechtern den Blutfluss durch die Adern zum Gehirn und verursachen dadurch hämmernde Kopfschmerzen. Wenn du des Öfteren an starken Kopfschmerzen leidest, muss es allerdings nicht gleich aufgrund einer Krebserkrankung sein. Ebenso könnte es sich dabei um Migräneanfälle handeln. Wenn du also häufiger Kopfschmerzen hast, dann gehe zum Arzt und lass dich eingehend untersuchen.

Natürlich hat man nicht gleich Krebs, wenn bei einem eins oder mehrere dieser Symptome auftreten. Aber es ist immer wichtig, auf die Signale seines Körpers zu hören und im Zweifelsfall immer einen Experten zu konsultieren. Teile diesen Beitrag mit allen deinen Freunden. Denn je früher eine Krebserkrankung erkannt wird, desto besser stehen die Chancen für einen Sieg gegen diese heimtückische Krankheit!

Dies ist das stärkste natürliche Antibiotikum aller Zeiten

 

 

 Dies ist das stärkste natürliche Antibiotikum aller Zeiten – beseitigt alle Infektionen im Körper

Das Grundrezept dieses starken Tonikums reicht zurück in das mittelalterliche Europa, d. h. in eine Ära, als Menschen unter allen Arten von Krankheiten und Epidemien litten.

Dieses meisterhafte „Reinigungs“-Tonikum ist eigentlich ein Antibiotikum, das grampositive und gramnegative (*) Bakterien tötet. Es hat auch eine starke antivirale und antimykotische (**) Formel, erhöht die Durchblutung und den Lymphfluss in allen Teilen des Körpers. Dieses pflanzliche Heilmittel ist die beste Wahl für den Kampf gegen Candida (***).

(*) Die Gram-Färbung findet Anwendung in der mikroskopischen Untersuchung von Bakterien.

(**) Antimykotikum = Arzneimittel zur Behandlung von Pilzkrankheiten

(***) Candida = Pilzerkrankung bei Mensch und Tier

Dieses Tonikum hat vielen Menschen geholfen, viele Viren, Bakterien, Parasiten und Pilzerkrankungen zu heilen und sogar die Pest! Seine Kraft sollte sicherlich nicht unterschätzt werden.
Es kann viele chronische Zustände und Erkrankungen heilen. Es fördert die Durchblutung, und reinigt das Blut. Dieses Rezept hat Millionen von Menschen im Laufe der Jahrhunderte geholfen, die tödlichsten Krankheiten zu bekämpfen. Das Geheimnis liegt in der leistungsstarken Kombination aus hochwertigen natürlichen und frischen Zutaten!

Zusammenfassend ist dieses Tonikum wirkungsvoll bei der Behandlung aller Krankheiten, es stärkt erfolgreich das Immunsystem, es wirkt antiviral, antibakteriell, antimykotisch und gegen Parasiten. Hilft bei den schwersten Infektionen.

Meister-Tonikum – Rezept

Vielleicht tragen Sie besser Handschuhe bei der Zubereitung, vor allem beim Umgang mit Chili-Schoten, weil es schwierig ist, das Brennen aus den Händen zu bekommen! Seien Sie vorsichtig, der Geruch ist sehr stark, und es kann sofort die Nasen-Nebenhöhlen stimulieren.

Zutaten:

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, außer den Weinessig.
  2. Die Mischung in ein Einweckglas umfüllen.
  3. Gießen Sie den Apfelessig ein und füllen Sie es an den Rand. Am besten ist es, wenn zwei Drittel des Glases aus trockenen Zutaten bestehen, und der Rest mit Essig aufgefüllt wird.
  4. Gut verschließen und schütteln.
  5. Bewahren Sie das Glas in einem kühlen und trockenen Platz für 2 Wochen auf. Mehrmals täglich gut schütteln.
  6. Nach 14 Tagen pressen Sie die Flüssigkeit in eine Plastikschale. Nehmen Sie am besten ein Sieb dafür. Quetschen Sie so lange, bis der ganze Saft heraus kommt.
  7. Verwenden Sie die trockenen Zutaten-Reste für’s Kochen.

Ihr Meister-Tonikum ist fertig zur Verwendung. Sie brauchen das Tonikum nicht im Kühlschrank aufbewahren. Es ist lange haltbar.

Extra-Tipp: Sie können es auch in der Küche verwenden, mischen Sie es mit etwas Olivenöl und benutzen Sie es als Salat-Dressing oder in Ihren Eintöpfen.

Dosierung:

  1. Vorsicht: Der Geschmack ist sehr intensiv und scharf!
  2. Extratipp: Essen Sie eine Scheibe Orange, Zitrone oder Limone, nachdem Sie das Tonikum benutzt haben, um das brennende und das Hitze-Gefühl zu reduzieren.
  3. Gurgeln und hinunterschlucken.
  4. Nicht mit Wasser verdünnen, da es die Wirkung reduziert.
  5. Nehmen Sie 1 Esslöffel jeden Tag, um das Immunsystem zu stärken und gegen Erkältung.
  6. Erhöhen Sie täglich die Menge, bis Sie eine Dosis von 1 kleinen Glas pro Tag (die Größe eines Alkohol-Glases) erreichen.
  7. Wenn Sie gegen eine ernstere Krankheit oder Infektion ankämpfen, nehmen Sie 1 Esslöffel des Tonikums 5-6 mal pro Tag.
  8. Es ist ungefährlich für schwangere Frauen und Kinder (in geringer Dosierung verwenden!), weil sie rein natürliche Zutaten sind und keine Giftstoffe enthalten.

 Nutzen für die Gesundheit

Knoblauch ist ein starkes Antibiotikum mit einem breiten Spektrum von gesundheitlichen Vorteilen. Im Gegensatz zu chemischen Antibiotika, die Millionen von nützlichen Bakterien töten, die Ihr Körper braucht, ist sein einziges Ziel Bakterien und Mikroorganismen. Knoblauch fördert und erhöht auch das Niveau der gesunden Bakterien. Es ist ein starkes Antipilzmittel und zerstört jedes Antigen, Pathogen, und schädliche krankheitsverursachende Mikroorganismen.

Die Zwiebel ist nächste Verwandte des Knoblauchs und sie hat eine ähnliche, aber mildere Wirkung. Gemeinsam erschaffen sie ein starkes Kampf-Duo.

Meerrettich ist ein wirksames Kraut, effizient für Nasennebenhöhlen und die Lunge. Es öffnet die Nasennebenhöhlen-Kanäle und verbessert die Durchblutung, wo im Allgemeinen Schnupfen und Grippe üblicherweise anfangen, wie die meisten Ärzte zugeben würden.

Ingwer hat starke entzündungshemmende Eigenschaften, und es ist ein starkes Stimulans für die Durchblutung.

Chilischoten sind die stärksten Stimulatoren für den Blutkreislauf. Sie senden gerade ihre antibiotischen Eigenschaften, um die Krankheit zu bekämpfen dahin, wo sie am meisten gebraucht werden.

Kurkuma ist das perfekte Gewürz, es beseitigt Infektionen und reduziert Entzündungen. Es blockiert die Entstehung von Krebs und verhindert Demenz. Es ist besonders nützlich für diejenigen, die mit Gelenkschmerzen zu kämpfen haben.

Apfelweinessig – da muss es etwas sehr Gesundes im Gebrauch von Apfelessig geben, weil der Vater der Medizin, Hippokrates, um etwa 400 vor Christus Essig wegen seiner gesunden Eigenschaften verwendete. Es wird behauptet, dass er früher nur zwei Heilmittel benutzte: Honig und Apfelessig.
Apfelessig wird aus frischen und reifen Äpfeln gemacht, die später fermentiert werden und strenge Verfahren durchlaufen, um das Endprodukt zu erhalten. Apfelessig enthält Pektin, eine Faser, die schlechtes Cholesterin senkt und den Blutdruck reguliert.
Gesundheitsexperten sind sich einig, dass die Menschen mehr Kalzium brauchen, wenn sie älter werden. Essig hilft bei der Extraktion von Kalzium aus den Nahrungsmitteln, was den Prozess zur Aufrechterhaltung der Knochenfestigkeit unterstützt.
Kaliummangel verursacht eine Vielzahl von Problemen wie Haarausfall, brüchige Nägel und Zähne, Nasennebenhöhlen-Entzündung und eine laufende Nase.

Apfelessig ist reich an Kalium. Studien haben gezeigt, dass Kaliummangel zu einem langsameren Wachstum führt. Alle diese Probleme können vermieden werden, wenn Sie Apfelweinessig regelmäßig verwenden. Kalium entfernt auch toxische Abfälle aus dem Körper.
Beta-Karotin verhindert von freien Radikalen verursachte Schäden, hält die Haut straff und jung. Apfelessig ist gut für diejenigen, die Gewicht verlieren wollen.
Es spaltet Fett, was eine natürliche Gewichtsabnahme unterstützt. Apfelessig enthält Apfelsäure, die effizient ist im Kampf gegen Pilz- und Bakterieninfektionen. Diese Säure löst Harnsäureablagerungen auf, die sich rund um die Gelenke bilden und lindert somit Gelenkschmerzen. Gelöste Harnsäure wird später vom Körper ausgeschieden.
Es wird angenommen, dass Apfelessig nützlich ist bei der Behandlung von Erkrankungen wie Verstopfung, Kopfschmerzen, Arthritis, Knochenschwäche, Verdauungsstörungen, hoher Cholesterinspiegel, Durchfall, Ekzeme, entzündete Augen, chronische Müdigkeit, leichte Lebensmittelvergiftung, Haarausfall, Bluthochdruck, Übergewicht, und vieler anderer gesundheitlicher Probleme.

Das Meister-Tonikum ist die beste Kombination, um mit all diesen Umständen fertig zu werden. Schützen Sie Ihre Gesundheit mit natürlichen Antibiotika!